Nutzungsbedingungen für Projektstarter

de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia_Deutschland/Förderrichtlinien

Förderrichtlinien und -bedingungen 

Wikimedia Deutschland unterstützt die Arbeit von Wikipedia-Mitarbeitenden und Mitarbeitenden der Schwesterprojekte mit unterschiedlichen Angeboten, darunter fallen Reisekosten, technische AusrüstungLiteraturstipendien, Akkreditierung, E-Mail-Adressen und vieles anderes mehr. Die gesamte Bandbreite der Fördermöglichkeiten kann auf der Förderseite eingesehen werden.

Vereinszweck von Wikimedia Deutschland ist es, die Erstellung, Sammlung und Verbreitung Freier Inhalte (engl. Open Content) in selbstloser Tätigkeit zu fördern. Alle mit Unterstützung des Vereins erzeugten Inhalte sollen daher selbst frei sein, also frei kopierbar, veränderbar und weiternutzbar. Diese Freiheiten sind an die Einhaltung der Lizenzbedingungen geknüpft.


Kurz & knapp – Förderrichtlinien des Community Budgets

  • Förderung – Förderungen sollen dem Freien Wissen dienen.
  • Anfragestellung – Jeder Wikimedianer kann Förderungen erfragen.
  • Projekt-Teilnehmende – Projekte sollen für Teilnehmende möglichst offen sein.
  • Kostenerstattungen – Wikimedia Deutschland fördert Freiwillige auch durch Kostenübernahmen.
  • Dokumentation – Förderungen werden dokumentiert.
  • Weiternutzung – Durch Förderungen erstellte Inhalte sollen gut weitergenutzt werden können.

Im Zweifelsfall gilt die Langversion ;)

Vollständige Förderrichtlinien des Community Budgets

Förderung

  1. Förderbar sind Projekte, die mit dem Vereinszweck von Wikimedia Deutschland (§ 2, (1)) vereinbar sind.
  2. Die Förderung muss einen begründeten Nutzen für Freies Wissen haben. Zulässige Förderziele müssen sich in mindestens eine der folgenden Kategorien einordnen lassen:
    1. Durch die Förderung sollen Inhalte für Wikimediaprojekte erzeugt werden, die sich an den jeweiligen Richtlinien und Grundsätzen der Ziel-Projekte orientieren.
    2. Durch die Förderung sollen Inhalte erzeugt werden, die direkt in Wikimedia-Projekte einbindbar sind, z. B. OpenStreetmap.
    3. Durch die Förderung sollen freiwillig Mitarbeitende dabei unterstützt werden Inhalte zu erstellen, die für Wikimediaprojekte nutzbar sind.
    4. Die Förderung dient der Aufklärung über und/oder der Verbreitung von Inhalten der Wikimedia-Projekte.
    5. Die Förderung dient der besseren Koordinierung von Aufgaben und Arbeitsabläufen in den Wikimedia Projekten. Dies umfasst insbesondere auch: Weiterbildungen, selbstorganisierte Workshops und Arbeits- und Planungstreffen sowie die Schaffung von Tools in den Wikimedia-Projekten.
    6. Die Förderung erprobt Ansätze zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Schaffung einer schöpferisch-konstruktiven Arbeitsatmosphäre in den Wikimedia-Projekten oder setzt nachweislich dem dienende Ansätze um.
  3. Die Produkte einer Förderung müssen unter einer Freien Lizenz zur Verfügung gestellt werden.
  4. Die entstandenen Produkte müssen für die Wikimediaprojekte nutzbar sein und sollen, nach Möglichkeit, in bestehende Strukturen auffindbar eingebunden werden.
  5. Die Ergebnisse der Förderung fließen direkt in eine der folgenden Sprachversionen eines Wikimediaprojektes ein: Deutsch, deutschsprachiger Dialekt oder eine anerkannte Minderheitensprache in Deutschland. Ausnahmen sind Wikimedia Commons und Wikidata, bei denen es keine Sprachversionen gibt.
  6. Die letztliche Entscheidung über eine Förderung liegt bei Wikimedia Deutschland und den von ihm bestimmten Gremien und Mitarbeitenden. Es gibt keinen rechtlichen Anspruch auf eine Förderung.

Förderungsraum

Wikimedia Deutschland fördert grundsätzlich weltweit. Dabei gelten die unten aufgeführten Konkretisierungen, die Geschäftsstelle kann unter Angabe von Gründen davon abweichend Projekte fördern, die sie wirtschaftlich und inhaltlich für sinnvoll befindet. Wikimedia Deutschland begrüßt Projekte, die in internationaler Zusammenarbeit mit Freiwilligen und Chaptern außerhalb Deutschlands geplant und durchgeführt werden.

  • Leistungen aus dem Technikpool oder ähnliches stehen den Wikimedia-Communitys des deutschsprachigen Raumes grundsätzlich weltweit zur Verfügung, wenn ihre Bereitstellung mit vertretbarem Kostenaufwand geschehen kann.
  • Reisekosten werden für Freiwillige mit Wohnsitz in Deutschland grundsätzlich innerhalb Deutschlands sowie in Länder übernommen, die Landgrenzen mit Deutschland haben. Es gilt eine Beschränkung auf Ziele, die bis zu 200 Kilometer Luftlinie hinter der deutschen Grenze liegen.
  • Die Förderung von Freiwilligen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands erfolgt als Einzelfallprüfung. Sie orientiert sich am Nutzen für die deutschsprachigen Wikimedia-Projekte. Erster Ansprechpartner für die Förderung von Freiwilligen mit Wohnsitz in der Schweiz oder Österreich sind stets die Chapter vor Ort.

Anfragestellung

  1. Förderbar sind natürliche Personen.
  2. Mindestens eine der Personen, die die Anfrage stellt, muss einen Account in einem Wikimedia-Projekt haben, der in der Anfrage als solcher genannt wird.
  3. Anfragende erhalten für die Projekte auf Wunsch angemessene Unterstützung von Wikimedia Deutschland.
  4. Projekte können von weiteren Partnern (z. B. Organisationen, oder Einzelpersonen) unterstützt werden; die weiteren Partner bedürfen der Zustimmung von Wikimedia Deutschland.
  5. Stellt dieselbe Person in kurzer Folge eine Vielzahl von Förderanfragen oder nimmt als geförderter Teilnehmer an Projekten teil, kann eine weitere Förderung davon abhängig gemacht werden, dass die bisherige Aktivität in den Projekten und/oder die Beiträge zur Erreichung der Projektziele in einem angemessenen Verhältnis zur angefragten Förderung stehen, und dies daher auch in Zukunft zu erwarten ist.

Projekt-Teilnehmende

  1. Projekte stehen allen Interessierten innerhalb der personellen Kapazitäten (Teilnehmerzahl) des Projekts offen. Ist die Teilnehmerzahl begrenzt, so veröffentlicht die Projektleitung im Vorhinein die Bedingungen, nach denen Teilnehmende ausgewählt werden. Teilnahmebedingungen und die Einschränkung der Teilnehmerzahl müssen begründet werden.
  2. Teilnahmebedingungen sind mit angemessener Frist in geeigneter Form zu veröffentlichen.

Kostenerstattungen

  1. Kosten, die bei der Projektdurchführung entstehen, können erstattet werden, müssen aber vorher von Wikimedia Deutschland bewilligt werden (derzeitiges ErstattungsformularAnlage Verpflegungsmehraufwand).
  2. Reisekosten für vorher bewilligte Projekte können gem. der Reisekostenordnung von Wikimedia Deutschland erstattet werden.
  3. Für die Erstellung freier Inhalte und die Projektorganisation sind keine Honorare förderbar.
  4. Externe Dienstleister können beauftragt werden wenn:
    1. die Dienstleistung spezielle Vorkenntnisse oder Qualifikationen benötigt, die nicht von den Projekt-Teilnehmenden vorausgesetzt werden können (z.B. Piloten, Programmierer, Moderatoren, etc)
    2. die zur Projektdurchführung nötige Dienstleistung nicht direkt zur Erstellung der Produkte beiträgt, aber dennoch notwendig für das Projekt ist (z.B.: Garderobe, Security, Catering, etc.).
  5. Projekte mit mehreren Teilnehmenden müssen mindestens eine Stellvertretung für die Projektleitung benennen.

Dokumentation

  1. Projekte ab 500 € (Sach- und Dienstleistungskosten) werden im Vorfeld auf einer eigenen Projektseite übersichtlich dargestellt.
  2. Für alle Projekte führt Wikimedia eine Übersicht gem. Beschluss der Mitgliederversammlung, auf einer dafür vorgesehenen Seite (derzeit auf Meta).
  3. Projekte werden in angemessenem Rahmen dokumentiert und evaluiert. In welchem Zeitraum und auf welche Art und Weise dies geschieht, wird vor Projektbeginn schriftlich vereinbart.

Weiternutzung

Wikimedia Deutschland möchte, dass lizenzkonforme Weiternutzung einfach wird. Hierzu gehört, dass der Verein sich auf bestimmte Lizenzen konzentriert, deren Einsatz besonders unterstützt, gefördert und möglichst auch vereinfacht wird. Daher werden an die Förderung zur Inhalteerstellung bestimmte Anforderungen geknüpft.

  1. Das Werk muss unter einer der von Wikimedia Deutschland unterstützten Lizenzen veröffentlicht werden, insofern es nicht gemeinfrei ist. Bei Mehrfachlizenzierung muss diese an erster Stelle stehen und alle weiteren verwendeten Lizenzen müssen nach den Standards von Wikimedia Commons als frei anerkannt sein.
  2. Mit Förderung entstandene Inhalte – mit Ausnahme von Texten – sollen als solche gekennzeichnet werden. Dies erreicht man, indem man in der Beschreibungsseite in den Wikimedia Commons folgenden Code einfügt: {{Supported by Wikimedia Deutschland}} Hierdurch erhält die Beschreibungsseite einen entsprechenden Hinweis und die Seite wird in die Commons-Kategorie „Supported by Wikimedia Deutschland“ eingeordnet.
  3. Mediendateien sollen in hoher Qualität veröffentlicht werden. Es ist insbesondere nicht erwünscht, dass Inhalte in niedriger Qualität in den Commons veröffentlicht und höherwertige Versionen kostenpflichtig oder zu zusätzlichen Bedingungen angeboten werden.
  4. Weiternutzung soll ermutigt, nicht abgeschreckt werden. Hinweise auf der Beschreibungsseite sollen nicht den Eindruck erwecken, als ob sie Zusatzbedingungen darstellten; erläuternde Hinweise zu Lizenzbedingungen sollten auf verunsichernde Formulierungen (wie etwa Klageandrohungen) verzichten.
  5. Alle unterstützten Personen verpflichten sich, bei einer Lizenzverletzung vor rechtlichen Schritten eine ernsthafte Kontaktaufnahme mit dem Lizenzverletzer durchzuführen, um eine lizenzkonforme Nachnutzung zu erreichen. Im Vorfeld rechtlicher Schritte ist WMDE unter community@wikimedia.de zu informieren.

Wikimedia Deutschland unterstützt folgende Lizenzen:

Für Texte:

CC-BY-SA (3.0)

Für Medien:

Empfohlen wird

CC-BY-SA (4.0),

außerdem anwendbar sind

CC-BY-SA (3.0), CC-BY (4.0 und 3.0) und CC0