< Zur Projektübersicht

OK Lab Berlin 2017

By Open Knowledge Foundation (http://codefor.de/stuttgart/) [Public domain], via Wikimedia Commons
By Open Knowledge Foundation (http://codefor.de/stuttgart/) [Public domain], via Wikimedia Commons
Bild-Lizenz: By Open Knowledge Foundation (http://codefor.de/stuttgart/) [Public domain], via Wikimedia Commons

Kurzbeschreibung

Treffen um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen.

Projektbeschreibung

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code for Germany Teams - die Open Knowledge Labs (OK Labs) - um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zur Zeit immer montags um 19.00 Uhr) bei Wikimedia und würden dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen - und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

Wie dieses Projekt Wikipedia hilft

Schon im Jahr 2016 wurden wir gefördert und konnten so weiterhin Anwendungen entwickeln, die der Verbreitung des freien Wissens helfen konnten. So entstand in diesem Jahr z.B. die Seite wo-ist-markt.de, auf der sich BürgerInnen über die nächstgelegenen Marktstandorte informieren können. An der Entwicklung war das Lab in Berlin maßgeblich beteiligt. Natürlich sind auch hier alle Daten in ihrer Rohform als Open Data veröffentlicht. Ein anderer großer Schwerpunkt war das Projekt Metacollect (im Rahmen der Digital Refugge Labs), die sich das Ziel gesetzt haben, ziviligesellschaftliche Projekte zentral durchsuchbar zu machen. Weiterhin ist es uns gelungen, eine API für die Baumdaten der Stadt Berlin bereitzustellen, im Jahr 2017 würden wir uns gerne weiter der Visualisierung und Weiterverwendung dieser Daten widmen. Weiterhin möchten wir noch enger mit Wikidata arbeiten, was durch den gemeinsamen Wikidata und codefor.de Workshop im Dezember 2016 gestartet wurde.

Finanzielle Unterstützung

* Veranstaltungsbetreuung: 85 € pro Tag für 48 Wochen = 4080 €
* Getränke: 30 € pro Tag (15 * 2€) für 48 Wochen = 1440 €
* Veranstaltungsbetreuung am Open Data Day: 1 Tag à 14 Stunden = 238 €
* Verpflegung am Open Data Day: 20 Portionen = 200 €

* Nachtrag I Verpflegung Open Data Day (höhere Cateringkosten als ursprünglich erwartet - 12 € anstatt 10 €): zusätzlich 2 Euro = 40 €
* Nachtrag II Verpflegung Open Data Day (größeres Publikum als ursprünglich erwartet): 20 weitere Portionen je 12 Euro = 240 €

Gesamtsumme: 6.238 €
----
Die Förderung dieses Projektes wurde mit dem oberen vorläufigen Kostenplan von Wikimedia Deutschland zugesagt. --Nico (WMDE)

Welche Inhalte sollen im Projekt erstellt werden? (z.B. Bilder, Texte, Veranstaltungen, Werbematerial)

nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten

Wo sollen diese Inhalte verwendet werden? (z.B. Wikipedia)

digitale Werkzeuge für Bürgerinnen

Wann soll das Projekt umgesetzt werden? (z.B. 02.01.2016 - 31.01.2016)

Jeden Montag (also 2017 48 mal, da am 17.4., 1.5., 5.6. und 25.12. Feiertage sind) 19:00 - 23:00 Uhr, Vorstellungsrunden jeden zweiten Montag im Monat.

 

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben:

Damit du ein Projekt kommentieren kannst, musst du dich einloggen oder registrieren.


Ergebnisse aus dem Projekt:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Mitmacher:

Unterstützer:

0 Mitmacher
0 Kommentare
Beendet
Gefällt mir
Kommentieren

Ideengeber

Phase

  • Idee 20.09.2017
  • Prüfung
  • Umsetzung 20.09.2017
  • Archiv 08.01.2018

Kategorie