< Zur Projektübersicht

Fédération Internationale de Luge de Course

von Steffen Prößdorf (OTRS) [CC BY-SA 3.0 de  (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en )], vom Wikimedia Commons
von Steffen Prößdorf (OTRS) [CC BY-SA 3.0 de  (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en )], vom Wikimedia Commons
Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0   (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 )], vom Wikimedia Commons
Bild-Lizenz: von Steffen Prößdorf (OTRS) [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en )], vom Wikimedia Commons

Kurzbeschreibung

Fotos von allen internationalen Elite-Kunstbahn-Rodlern in Absprache mit dem Weltverband

Fotografen: Stepro & DCB

Projektbeschreibung

Worum geht es:
Wir möchten am 21. und 22. November Fotos von allen internationalen Elite-Kunstbahn-Rodlern (Teilnehmende des Welt- und Nationencups der Saison 2018/19) schießen – im Wesentlichen von jedem ein bzw. mehrere Portraitfotos. Damit sich die Anreise lohnt, würden wir dann natürlich auch das Wochenende (also 23. bis 25. November) zum Weltcup in Innsbruck bleiben.

Hintergrund:
Wir fotografieren beide seit längerem jede Saison mehrere Rodel-Weltcups, und haben inzwischen nicht nur zahlreiche Freundschaften mit Sportlern aus aller Welt geschlossen, sondern auch gute Kontakte zum Weltverband FIL geknüpft. Nachdem eine Anfrage für ein derartiges Projekt im Juni/Juli 2017 abgelehnt wurde, sind wir seit Anfang 2018 in konstruktiven und positiven Gesprächen mit dem Weltverband. Dabei hat sich gezeigt, dass unsere aufgebauten Kontakte der letzten Jahre ein sehr nützliches Mittel für die Vorbereitung eines solchen Projektes und Gespräche auf Augenhöhe sind. Nun haben wir die Zusage des Weltverbandes, dass dieses Projekt durchgeführt werden kann. Die FIL möchte unsere Bilder unter freier Lizenz weiternutzen. Ein Budget für einen professionellen Fotografen existiert für diese Bilder bisher nicht. Die Wikimedia-Projekt würden ebenfalls von diesem Projekt massiv profitieren, da es erstmals Portraitfotos der Sportlerinnen und Sportler geben würde.

Warum ausgerechnet wir beide, und warum in AT nicht-österreichische Wikipedianer?
Wie bereits beschrieben, haben wir bereits seit einigen Jahren Kontakte in dieser Szene aufgebaut und dieses Projekt findet auch nur deshalb statt, weil wir beide es angestoßen und weitergetragen haben. Wir haben die Diskussionen mit dem Weltverband geführt. Diese Aktion beruht auch darauf, dass wir beide sie durchführen – zumindest beim ersten mal. Mehr als zwei Personen können leider aus logistischen und organisatorischen Gründen nicht am Projekt mitwirken. Diese Einschränkung stammt von unserem Kooperationspartner. Ob es in den nächsten Jahren Folgeaktionen geben wird, wird man danach sehen.Zudem ist es so, dass zu dem Zeitpunkt, an dem wir mit der Absprache begannen, noch völlig unklar war, wo der erste Weltcup in der kommenden Saison stattfinden wird. Dass es Innsbruck getroffen hat, ist also für uns reiner Zufall. Es hätte auch irgendein anderer europäischer Weltcup-Ort sein können. Wir sind wie bereits erwähnt schon zu zahlreichen Rodel-Wettkämpfen gewesen, und werden in der kommenden Saison außer Innsbruck auch die Weltcups in Altenberg, Oberhof (+EM) und die Weltmeisterschaft in Winterberg fotografieren. Die Portraitfotos müssen jedoch natürlich gleich beim ersten Weltcup erstellt werden, damit sie bei allen folgenden Wettkämpfen verfügbar sind.

Wie dieses Projekt Wikipedia hilft

Da es nach den Olympischen Spielen am Ende der vergangenen Saison den üblichen personellen Umbruch gab, sind zahlreiche neue Sportler in den Weltelite-Kader aufgerückt. Einige haben ihre Karriere beendet. Aber auch von den etablierten Rodlern gibt es meist nur Fotos im Rennanzug, oft sogar nur mit Helm. Ausnahmen sind meist bei Siegerehrungen entstanden.

Hier haben wir erstmals die Möglichkeit, praktisch alle internationalen Rodler, die im Weltcup und/oder im Nationencup an den Start gehen werden, vernünftig zu porträtieren.

Finanzielle Unterstützung

* Fahrtkosten für 2 Personen nach Innsbruck und zurück mit wintertauglichem Mietwagen: ca. 1.000 Euro
* Übernachtungen für 2 Personen in Innsbruck 20. bis 26.11.2018: 2 Personen à 6 Übernachtungen à 70 Euro = 840 Euro
* Blitzanlage inkl. Hintergrund: Versand = ca. 250 Euro
* 2 schnelle Kameras für das Wochenende (1 DX Mark II, 5 D Mark IV) = WMDE-Technikpool, im Festivalsommer-Pool eingeplant
* Technikleihe (wenn nicht ausreichend Technik im WMDE-Technikpool vorhanden + ein 200–400-mm-Objektiv von LensAvenue; pauschal einkalkuliert): 1.000 Euro
* VMA: 2 Personen à 4 volle und 2 halbe Tage = 384 Euro

gesamt: ca. 3.500 Euro

Welche Inhalte sollen im Projekt erstellt werden? (z.B. Bilder, Texte, Veranstaltungen, Werbematerial)

Fotos von allen aktiven Elite-Sportlern sowie den Trainern und Funktionären der FIL und allen teilnehmenden Nationen

Wo sollen diese Inhalte verwendet werden? (z.B. Wikipedia)

Wikipedia, Wikimedia Commons

Wann soll das Projekt umgesetzt werden? (z.B. 02.01.2016 - 31.01.2016)

20.–26.11.2018

 

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben:

Damit du ein Projekt kommentieren kannst, musst du dich einloggen oder registrieren.


profile

Die Förderung dieses Projektes wurde mit dem vorläufigen Kostenplan von Wikimedia Deutschland zugesagt.

Ergebnisse aus dem Projekt:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Mitmacher:

0 Mitmacher
1 Kommentar
2 Tage verbleibend
Gefällt mir
Kommentieren

Ideengeber

Phase

  • Idee 24.10.2018
  • Prüfung
  • Umsetzung 16.11.2018
  • Archiv

Kategorie